Statement Produktbeschreibungen


Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Sofern nicht anders angeführt, ist Andy Bigler (Genuss Autor, Blogger und Kolumnist) für alle Artikelinhalte verantwortlich!


GENÜSSLICHE GEDANKEN veröffentlicht keine Produkt- oder Betriebsbewertungen! Es wird ausschließlich informiert und vorgestellt und das möglichst objektiv und wertfrei, was allerdings nicht immer ganz so einfach ist. Dafür gibt's dann die Rubrik "Ansichtssache" ...


Montag, 25. August 2014

Weingut Markus & Alfred Deim


Bescheidenheit & Tradition, Topqualität aus erster Hand!



Wer die Familie Deim aus Schönberg am Kamp und ihre Weine kennt, wird diese Kurzbeschreibung mit Sicherheit bestätigen.

Mit meinen ersten Deim - Weinen machte ich im Zuge einer "Schönberger Stoamandl - Bewertungskost" (verdeckte Verkostung) Bekanntschaft. Das war Im Herbst 1992. Bei dieser Verkostung waren einige wirklich bemerkenswerte, einige weniger bemerkenswerte und einige wenige hervorragende Weine dabei. Wie sich später herausstellte waren zwei Drittel der hervorragenden Weine vom Weingut Deim.

Die Gesamtergebnisse bestätigten mir, dass ich diese Weine unbedingt in meiner Vinothek haben musste. Ich vereinbarte also einen Termin für einen Besuch am Weingut und konnte mein Staunen nicht verbergen, als sich jener Herr, der bei der Verkostung im "Stoamandl Keller" neben mir saß, als Alfred Deim vorstellte. Im Zuge dieses Gesprächs konnte ich sehr viel über die Familie und deren Einstellung zum Weinbau im Einklang mit der Natur erfahren. Auch zum Thema "ab Hof Vermarktung", mit nur einer einzigen Preisliste für alle Kunden, lernte ich neue, interessante Sichtweisen kennen. Auch über Verkaufsförderung und Artikel in Fachmagazinen unterhielten wir uns ausführlich.

Bis heute hat sich an all diesen Traditionen und Einstellungen so gut wie nichts geändert. Personell betrachtet gab es eine kleine Änderung, denn Alfred ist ein wenig zurück getreten und hat die Betriebsleitung an seinen Sohn Markus übergeben. Ihre Teamarbeit funktioniert perfekt, was sie mit ihren Weinen eindeutig unter Beweis stellen.

Die gesamte Familie ist sich einig, dass Mundpropaganda die beste Werbung ist. Damals wie heute erscheinen nur äußerst selten Artikel in Fachmagazinen und schon gar keine Werbung in Tageszeitungen. Die Homepage ist informativ, verfügt aber über keinerlei Animationsgraphiken und hat auch keine unzähligen Seiten oder gar einem Webshop. Auch das System "eine Preisliste für alle" wurde beibehalten.

Die insgesamt 18 Hektar Rebfläche sind mit etwas mehr als 50% Grüner Veltliner, zirka 20% Rotwein (Zweigelt, Blauer Burgunder, St. Laurent, Merlot, Blauburger) und 13% Riesling bepflanzt. Die restliche Rebfläche ist der Sortenvielfalt gewidmet. Der Hauptanteil aller Weingärten befindet sich im "Naturpark Schönberg am Kamp". Aber auch in der Wachau/Mautern werden einige Weingärten bewirtschaftet.


Naturnaher Weinbau wurde hier bereits betrieben, als dieser in Österreich noch eher als ein Begriff betrachtet wurde. Alle Rebanlagen werden sorgfältigst gepflegt und naturschonend bearbeitet. Eine rigorose Mengenreduktion sorgt zwar für einen ziemlich geringen Ertrag von nur 3.500 bis 4.000 Liter/Hektar, garantiert aber dafür sehr hochwertige Weine.


Diese Arbeitsweise und die klimabegünstigten Lagen (rund um Schönberg ein Mix aus pannonischem- und Waldviertelklima; in Mautern Donautalklima mit nächtlichen Winden des Dunkelsteinerwalds) sorgen für glasklare Frucht, gute Struktur und Sortentypizität aller Weine. Die im Logo des Weinguts abgebildete Eidechse kann man genau genommen als stummen Qualitätszeugen sehen, da sie sich nur an den schönsten Plätzen aufhält, an denen Weinstöcke prächtig gedeihen.

Die Deims sind nicht nur "ab Hof - Vermarkter", sondern auch ein echter Familienbetrieb, hier werden alle Arbeiten ausschließlich von Familienmitgliedern verrichtet.


An dieser Stelle möchte ich mich bei der Familie bedanken, dass sie die seltene Ausnahme machten und mir eine Betriebsvorstellung ermöglichten.



Im Normalfall veröffentliche ich keine Verkaufspreise. In diesem Fall, mache ich eine Ausnahme, da für alle Kunden die gleichen Preise (ab Hof  inkl. Steuern) gelten und das Preis- Leistungsverhältnis unschlagbar ist!

  • Wachauer Grüner Veltliner - Ried Silberbühel 2013:

In der Nase feingliedrig und würzig, mit Pfeffer, etwas getrockneten Gartenkräutern und mineralischer Note. Am Gaumen präsent mit Saft und Frucht, fein verwoben mit Mineralik und perfekt passender Säure. Im Abgang rund und kräftig mit Charakter und Finesse und sehr gutem Nachklang. Zurzeit ist der Wein auf mittlerer Trinkreife und verfügt noch über gutes Entwicklungspotential innerhalb der nächsten Monate. Sein längerfristiges Lagerpotential wird ihn gut reifen lassen.

0,75 l: € 3,70


  • Wachauer Riesling - Ried Alte Point 2013:

In der Nase Steinobstaromen von Pfirsichen und Marillen mit einem Hauch Feuerstein und Petrol. Am Gaumen fleischig und fruchtig, mit viel MIneralik und knackig passender Säure. Der lange Abgang ist schlicht und einfach Wachau mit Körper und Elegance, so wie Animation zum nächsten Schluck. Der Wein ist auf beginnender Trinkreife und hat sehr viel Entwicklungspotential, welches ihn in den nächsten Monaten noch runder und ausgeglichener machen wird. Sein mittelfristiges Lagerpotential macht ihn auch für die Zukunft interessant.

0,75 l: € 9,80


  • Kamptaler Grüner Veltliner - Alte Reben 2013:

In der Nase präsent, urtypischer Veltliner mit Aromen vom weißen und schwarzen Pfeffer mit etwas Wiesenkräuterwürze. Am Gaumen kräftig, lebendig, extraktreich und fruchtig. Füllig, sehr gut strukturiert, viel Extrakt, dezente Mineralik , eingebunden in ein passendes Säuregerüst. Langer Abgang mit Kraft und Breite. Langer Nachklang mit subtiler Elegance. Der Wein hat mittlere Trinkreife, verfügt über gutes Entwicklungspotential und hat ein längerfristiges Lagerpotential.

0,75 l: € 4,50


  • Riesling - Bergwein Kamptal DAC Reserve 2013:

Die Trauben stammen ausschließlich von den Urgesteinsterrassen der Riede Ogratzthal. In der Nase Marillenaroma mit exotischen Fruchtkomponenten und mineralischer Note. Am Gaumen fein verwobene Fruchtkomponenten, extraktreich mit spürbarer Mineralik und guter Säurestruktur. Im Abgang anfangs noch etwas verhalten, dann sofort feingliedrig, extraktreich ausladend, mit sehr gutem, animierendem Nachklang. Der Wein hat beginnende Trinkreife und enormes Entwicklungspotential, gute mittlere Trinkreife wird voraussichtlich in den nächsten Wochen erreicht; richtig schön trinkreif im kommenden Frühling. Sehr gutes Lagerpotential. Ein Riesling, der in 2 bis 3 Jahren seine wahre Größe zeigen wird. Spitzenwein!

0,75 l: € 6,50


  • Gemischter Satz - Biowein Ogratzthal 2013:

Fast ohne Pflanzenschutzmittel aus den Piwi-Sorten (pilzwiderstandsfähig) Johanniter und Bronner vinifiziert. In der Nase "burgundische", rieslingähnliche Noten vom Steinobst, mit etwas Apfel und Gartenkräutern. Am Gaumen fein verwobene Frucht mit spürbarer Mineralik und sehr gut eingebundener Säure. Im Abgang rund, extraktreich mit angenehm belebender Frische. Sehr schöner ausgewogener Nachklang. Der Wein ist bereits trinkreif mit weiterem Entwicklungspotential innerhalb der nächsten Monate. Mittelfristiges Lagerpotential.

0,75 l: € 4,80


  • Weißburgunder - Bernthal 2013:

Ein klassischer Weißburgunder mit internationaler Stilistik. In der Nase würzig nussige Aromen (Haselnuss, Walnuss) mit einem Hauch mineralischer Note. Am Gaumen füllig, extraktreich mit harmonischer Säurestruktur. Fein strukturierter Abgang mit Finesse und Elegance. Langer ausgewogener Nachklang. Der Wein hat mittlere Trinkreife und verfügt über enormes Entwicklungspotential; längerfristiges Lagerpotential. Zukunftsreicher Weißburgunder, der bei internationalen Vergleichen gut "mitspielen" kann!

0,75 l: € 4,50


  • Zweigelt - Klopfhartsberg 2011:

Granatrot mit leuchtenden Bordeauxreflexen. In der Nase Kirsche und etwas Schwarzbeere. Am Gaumen fleischig saftige Frucht mit zarten, sehr gut eingebundenen Tanninen. Insgesamt gut ausgewogenes Gaumenspiel. Mittellanger Abgang mit angenehmer Breite und angenehmem Nachklang. Ein klassischer "lupenreiner" Sortenvertreter ohne Verfälschung! Mittlere Trinkreife mit Entwicklungspotential innerhalb der nächsten Wochen und Monate; mittleres Lagerpotential.

0,75 l: € 4,20


  • Pinot Noir - Riede Rast 2011:

Typische, nicht zu dunkle Burgunderfarbe, rubinrot mit matt schimmernden Reflexen. In der Nase unverkennbarer Pinot Noir; Geruch von Garten- und Waldbeeren, mit einem Hauch vom wilden Teeblatt. Am Gaumen rund mit weichen, reifen Tanninen und sehr guter Gesamtstruktur. Langer, sehr eleganter Abgang; rund und finessenreich mit langem Nachklang. Mittlere Trinkreife mit sehr gutem Entwicklungspotential. Längerfristiges Lagerpotential. Sehr viel Pinot Noir für wenig Geld!

0,75 l: € 7,50



Verkostungsnotizen vom 22.07.2014




http://www.deim.info

Kommentare:

  1. Ich bin zwar kein regelmäßiger Leser Ihrer Gedanken, ab ab und an nehme ich mir die nötige Zeit. Die herrlichen Weine des Weinguts Deim lernte ich in einem Restaurant in Oberösterreich kennen, um so mehr freut es mich, hier diese Empfehlung zu finden

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Blogger! Da Deine Empfehlungen bisher immer gepasst haben werde ich auch dieser nachkommen und das Weingut Deim besuchen. Die Preise sind ja wirklich sensationell! Ich finde es nicht nur interessant, ich begrüsse es auch, dass Du keine bekannten Betriebe vorstellst, die andauernd in den Medien sind, sondern weniger bekannte Betriebe, wo Preis und Qualität passen. Super und weiter so!

    AntwortenLöschen
  3. Jedesmal wenn ich in meine Heimat zurück komme, nehme ich mir die Zeit und besuche die Alte Schmiede in Schönberg und kaufe dort immer ein. Deim-Weine sind immer sensationell. Ich werde unserer Geschäftsleitung vorschlage, ein paar dieser Weine ins Angebot zu nehmen.

    AntwortenLöschen
  4. Da muss ich dann wohl mal ein WoE im Kamptal zubringen und einkaufen

    Liebe Grüße
    Manfred Wagsteiner

    AntwortenLöschen
  5. Der Wachauer Grüne Veltliner und der Zweigelt sind für mich die besten Weine aus der Gegend und das jedes Jahr.

    Schön, dass es auch Fachjournalisten gibt, die nicht nur immer über die heimischen (angeblichen) Top Winzer berichten!

    Sehr interessanter Artikel, sehr unmissverständliche Weinbeschreibungen und danke, dass Sie nicht irgend welche Gläser, Sterne, Punkte oder sonst welche Bewertungen von sich geben. Ihre Beschreibungen mit Potential und Lagerfähigkeit sind da wesentlich aufschlussreicher.

    AntwortenLöschen
  6. Bin ein Urbayer und trotzdem Weintrinker. Auf der Vievinumlernte ich erstmals die Weine dieses Weingutes kennen.Der Eindruck war so bestechend, dass ich mir gleich Probeflaschen des gesamten Sortiments bestellt habe. Diese wurden nach Deggendorf geliefert und der bei der Messe gewonnene Eindruck bestätigte und überzeugte mich. Das Preis-Leistungsverzeichnis ist einmalig und die Weine reintönig und fruchtig. Vor ein paar Tagen war ich in München(Forum Vini) und konnte Weine eines anderen renommierten Winzers aus dem Kamptal probieren.Diese Weine waren auch sehr gut,aber wesentlich teuerer. Freue mich auf die nächste Lieferung am 6.12.14!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo "Urbayer"!

      Nur weil man im Reich der besten Bierbrauer lebt, muss man ja nicht zwangsläufig ausschließlich Bier trinken *gg*. Es freut mich, dass Deim-Weine auch Deine Geschmacksknospen erfreuen, denn sie sind alle wirklich top!

      Ich persönlich kenne keinen anderen Winzer mit derart niedrigen Preisen, daher wird es sehr schwierig sein, Deim-Weine preislich mit anderen Winzern zu vergleichen.

      Alfred und seine Familie führen eben einen echten Familienbetrieb ohne großartiges, modernes Marketing und kostspielige Werbung. Bei denen funktioniert die "Ab Hof Vermarktung" eben perfekt ....

      Es freut mich, dass dir Deim-Weine schmecken und wenn du meine Artikel verfolgst, dann wirst du noch einige interessante Weine finden, denn hier werden KEINE bezahlten Werbeartikel gepostet, sondern ausschließlich ehrliche, objektive Empfehlungen.

      Auch hier findest du wertvolle und ehrliche Weinartikel www.dieweinpresse.at

      Löschen

*********************************************************************************************************
HINWEIS ZUR VERÖFFENTLICHUNG VON KOMMENTAREN:
Kritiken, egal ob positiv oder negativ, sind immer willkommen, aber bitte KEINE politischen, religiösen oder beleidigende Kommentare posten und bitte auch KEINE vulgären Ausdrücke verwenden! Kommentare dieser Art werden ausnahmslos gelöscht!!!
*********************************************************************************************************