Statement Produktbeschreibungen


Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Sofern nicht anders angeführt, ist Andy Bigler (Genuss Autor, Blogger und Kolumnist) für alle Artikelinhalte verantwortlich!


GENÜSSLICHE GEDANKEN veröffentlicht keine Produkt- oder Betriebsbewertungen! Es wird ausschließlich informiert und vorgestellt und das möglichst objektiv und wertfrei, was allerdings nicht immer ganz so einfach ist. Dafür gibt's dann die Rubrik "Ansichtssache" ...


Donnerstag, 30. Oktober 2014

Wein & Design - 29. Oktober 2014

http://www.weinunddesign.com


Österreichische Weine im Lifestyle- Ambiente



Seit 2010 wird die Wiener Innenstadt jeden Herbst für einen Abend zur kulinarischen Flanier-Meile.

Was als "Late Night Shopping Event" für die Wiener Prominenz begann, wurde im Lauf der Jahre zu einer Großveranstaltung. Bereits 2011 waren es 2.000 weininteressierte Besucher, die sich diese etwas andere Verkostungsmöglichkeit nicht entgehen lassen wollten.

Wein ist mehr als nur ein Genussmittel, Wein hat bereits Kultstatus erlangt und auch seine Präsentation soll diesem Status gerecht werden. Der Veranstaltungstitel "Wein & Design" trifft also sprichwörtlich den Nagel auf den Kopf.

Bereits 2012 waren es 45 Weinbaubetriebe aus Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark, die an mehr als 10 exklusiven Stationen für stylisches Kellergassen-Flair der Wiener Innenstadt sorgten. Auch die fast 4.000 registrierten Besucher können als Zeichen großen Erfolgs gedeutet werden.

Angesichts dieser Entwicklung war zu befürchten, die Veranstaltung könnte an Qualität verlieren, aber zum Glück scheinen die Organisatoren genau darauf großen Wert zu legen. 2013 nahmen zwar bereits 65 heimische Winzer am Event teil, aber da bei der Auswahl der Präsentationsflächen auf den entsprechenden Platzbedarf geachtet wurde, fand bis auf einige wenige Ausnahmen, auch kein größeres Gedränge statt.


Die aktuelle "Wein & Design 2014" erfuhr, bezogen auf Platzangebot und Auswahl der Partnerbetriebe, nochmals eine Steigerung. Mit dem "STILWERK" und dem "YOOM" kamen zwei neue und vor allem einzigartige Locations dazu, die dem Veranstaltungstitel absolut gerecht wurden.

Speziell das "STILWERK" entpuppte sich mit seinen drei Ebenen, seinem exklusiven Ambiente und den stylischen Geschäftslokalen, als die perfekte Wirkungsstätte für 14 Weinbaubetriebe. Das großzügige Platzangebot ermöglichte eine Verkostung ohne Gedränge.



Auch im "YOOM, e-MOTION FOR YOU" fanden die vier präsentierenden Betriebe und ihre Gäste genügend Platz, um sich nicht gegenseitig auf die Füße zu steigen. Die hier ausgestellten Fahrzeuge mit E-Motor, zählen nicht nur zu den stylischen und exklusiven Modellen ihrer Klasse, auch das Design der Räumlichkeiten vermittelt Exklusivität. So fügten sich auch hier Wein und Design perfekt ein.




An einigen der übrigen 11 Präsentationsstätten kam es dann doch zu etwas Gedränge, was aber eher auf den Herdendrang der Menschheit zurückzuführen ist; es erweckte den Eindruck, als ob alle gleichzeitig am selben Ort sein wollten, obwohl es keine vorgegebene Reihenfolge gab.




"Wein & Design" ist wohl auch deshalb bei den Besucher so beliebt, da hier ohne Vorbehalt verkostet, gustiert und flaniert werden kann. In Gesprächen mit Besucher konnte ich erfahren, dass die Mehrheit hier keine "Verkostungsscheu" verspürt, die aber bei den sonst üblichen Weinverkostungen oftmals aufkommt. Dieser Vorbehaltlosigkeit kann ich nur zustimmen, da sich bei diesem Event so gut wie niemand als Fachbesucher oder Privatperson deklariert. Alle Besucher wollen diese Veranstaltung einfach nur genießen, egal ob aus beruflichen oder privaten Gründen. Genau das sind auch meine Beweggründe, diese Veranstaltung jedes Jahr wieder zu besuchen.


Fazit: Erstklassige Veranstaltung, bei der alle Besucher für ein paar Stunden ganz ungezwungen Lifestyle genießen können. Es bleibt nur noch zu hoffen, dass die Veranstalter am Boden bleiben und nicht übertreiben, denn der Veranstaltungszeitraum von insgesamt drei Stunden ist sehr knapp bemessen. Noch mehr Aussteller und noch mehr Ausstellungsplätze würden den Rahmen mit Sicherheit sprengen und dann wäre "Wein & Design" nur noch ein weiterer Wein-Event.

1 Kommentar:

  1. Das Stilwerk war mit Sicherheit die beste Location, bei den meisten anderen wurde man beinahe ertreten und in diesem Yoom war so gut wie nichts los und bis auf Neumeyer war auch kein wirklich guter Winzer anwesend. ich bin der Meinung, dass die Veranstaltung bereits viel zu groß ist.

    Thomas Ostmann

    AntwortenLöschen

*********************************************************************************************************
HINWEIS ZUR VERÖFFENTLICHUNG VON KOMMENTAREN:
Kritiken, egal ob positiv oder negativ, sind immer willkommen, aber bitte KEINE politischen, religiösen oder beleidigende Kommentare posten und bitte auch KEINE vulgären Ausdrücke verwenden! Kommentare dieser Art werden ausnahmslos gelöscht!!!
*********************************************************************************************************