Statement Produktbeschreibungen


Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Sofern nicht anders angeführt, ist Andy Bigler (Genuss Autor, Blogger und Kolumnist) für alle Artikelinhalte verantwortlich!


GENÜSSLICHE GEDANKEN veröffentlicht keine Produkt- oder Betriebsbewertungen! Es wird ausschließlich informiert und vorgestellt und das möglichst objektiv und wertfrei, was allerdings nicht immer ganz so einfach ist. Dafür gibt's dann die Rubrik "Ansichtssache" ...


Montag, 8. August 2016

Weltgeschichte mit Trinkfluss


Stiegl-Columbus 1492

Die Salzburger Traditionsbrauerei folgt mit seiner jüngsten Bierkreation dem aktuellen Geschmackstrend und bringt mit dem Columbus 1492 ein Pale Ale (PA) auf den Markt.

Aber bitte, wie kommt es zur Namensgebung Columbus 1492Was haben dieser spanische Seefahrer und die Stiegl-Brauerei gemeinsam?

Die Gemeinsamkeit findet sich in der Jahreszahl. 1492 wurde die Stiegl-Brauerei gegründet und ein gewisser Christoph Kolumbus segelte los um Indien zu entdecken, was er aber gehörig verbockte, denn wie wir alle wissen, entdeckte er das einige Seemeilen entfernte Amerika. Nicht nur, dass sich Kolumbus gewaltig verschipperte, war er auch noch stur und nannte die Bevölkerung Indianer.

Die Gründung der Brauerei und Kolumbus’ Entdeckung Amerikas im selben Jahr, Grund genug für die "Stiglianer", ihr neues Baby Columbus 1492 zu nennen.

Aber eine nicht ganz ernst zu nehmende Frage wurlt da noch in mir: "Wieso hat die Stiegl Brauerei ein Pale Ale kreiert und kein Indian Pale Ale, welches sich eher mit Kolumbus' ursprünglichen Entdeckungsabsichten in Verbindung bringen ließe?" Egal, viel wichtiger, wie schmeckt dieses Pale Ale?



Stiegl Columbus 1492 (PA)

Dieses obergärige Biervergnügen präsentiert sich mit mittelkräftigem Rotgold, gelblich schimmernden Reflexen und einem lockeren Schaumkrönchen.

In der Nase kitzeln dezente Kräuternoten mit einem Hauch von Honigaromen und einem Touch von hopfig-malziger Exotik.

Der erste Eindruck am Gaumen ist von Frische, Spritzigkeit und angenehmer Würze geprägt. Die von der Nase wahrgenommenen Aromen werden quasi perfekt ins Flüssige übersetzt und von dezenter Bitterkeit begleitet. Fein verwoben gleitet der Kostschluck die Kehle entlang, um im beachtlich lang anhaltenden Nachklang einen würzig frischen Gesamteindruck zu hinterlassen.

Mit 4,7% vol. Alkoholgehalt zählt das Columbus 1492 zu den leichteren PA’s. 11,3° Stammwürze verleihen ihm diese wirklich schöne Aromatik. Die Gesamtstruktur vermittelt beschwingte Elegance mit Charme und Finesse.



Fazit: Mit dem Columbus 1492 wurde nicht nur dem aktuellen Trend Folge geleistet, Stiegl hat sozusagen die goldene Mitte getroffen und mit diesem PA ein g’schmackiges, etwas leichteres Bier kreiert, das durchaus auch als Einstieg in die Craftbeer Szene seine Berechtigung findet.


Verkostungsnotiz vom 08.08.2016



Gesehen  in der 0,33 Liter Flasche, bei Spar, Billa, Merkur …

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

*********************************************************************************************************
HINWEIS ZUR VERÖFFENTLICHUNG VON KOMMENTAREN:
Kritiken, egal ob positiv oder negativ, sind immer willkommen, aber bitte KEINE politischen, religiösen oder beleidigende Kommentare posten und bitte auch KEINE vulgären Ausdrücke verwenden! Kommentare dieser Art werden ausnahmslos gelöscht!!!
*********************************************************************************************************