Statement Produktbeschreibungen


Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Sofern nicht anders angeführt, ist Andy Bigler (Genuss Autor, Blogger und Kolumnist) für alle Artikelinhalte verantwortlich!


Genüssliche Gedanken veröffentlicht keine Produkt- oder Betriebsbewertungen! Es wird ausschließlich informiert und vorgestellt und das möglichst objektiv und wertfrei, was allerdings nicht immer ganz so einfach ist. Dafür gibt's dann die Rubrik "Ansichtssache" ...

Persönliches Statement vom Genuss Autor

*******************************************************************************************************************************************************

Klosterneuburg am 28.11.2017


"Betriebsbedingte" Anpassungen und Änderungen

(ein persönliches Statement des Genuss Autors)


Ob ich will oder nicht, ich muss es akzeptieren, ich bin nicht mehr zu hundert Prozent fit und das wirkt sich auch auf mein Arbeitsleben aus!


Meine Tätigkeit als Gastronomieberater habe ich bereits beendet und ich werde auch nicht mehr jede kulinarische Veranstaltung besuchen um darüber berichten zu können. Auch meine Besuche auf Weingütern, in Brauereien, in Hotels, in Restaurants und ähnlichen Genuss erzeugenden Betrieben, muss ich ein wenig reduzieren.


Diese Gegebenheiten wirken sich leider auch auf die Anzahl der zukünftig erscheinenden G'schichtln aus. Es werden mit Sicherheit weniger, aber meinem Grundsatz, möglichst ehrlich, unverfälscht und amüsant zu schreiben, werde ich auch zukünftig treu bleiben - frei nach dem Motto, "weniger ist mehr"!


Wer mehr über die Umstände meiner Zwangspause und die damit verbundene Arbeitsreduzierung wissen möchte, der besucht meine Seite "ParkinsonRider.com" …..


Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß und Freude mit meinen "Genüsslichen Gedanken"


*******************************************************************************************************************************************************


Mittwoch, 7. Dezember 2016

Ein Seewinkler am Genuss Prüfstand ...


Weißburgunder 2015
Weingut Rittsteuer, Neusiedl am See/Neusiedlersee-Burgenland

Bei der letzten größeren Burgunderverkostung, wo ausschließlich Endverbraucher das Sagen hatten, war dieser Weißburgunder leider nicht dabei. Schade, denn es hätte mich interessiert welchen Stellenwert er bei Herrn und Frau Konsument erlangt hätte. Quasi als Nachtrag, habe ich mir diesen Kandidaten vorgenommen. Selbstverständlich, wie immer ohne Bewertung. Eine treffende Wortwahl sagt sowieso mehr aus, wie eine Zahl ...

Der visuelle Eindruck
Helles, leuchtendes Goldgelb und mittelkräftige, langsam abfließende Schlieren am Glasrand entsprechend dem, was der ausgewiesene Alkoholgehalt besagt (12,5%vol.) und man sich von einem klassischen Weißburgunder des Jahrgangs 2015 erwarten darf.

Aromen für's Naserl
Anfangs noch etwas verhalten, aber mit etwas Luft beginnen sich typische Weißburgunder Aromen mit leicht exotischem Touch zu entfalten. Dezent nussig mit etwas Steinobst, einem kräftigen Touch von Ananas, ein wenig Mandarine und Mango, sowie einem zarten Hauch von ungeschälten Mandeln. Der Gesamteindruck in der Nase, frisch-fruchtig, nett und freundlich.

Das Gaumenspiel
Auch am Gaumen anfangs wieder etwas verhalten. Zusehends entfalten sich Fruchtige Aromen, getragen von einem passenden Säuregerüst (5,5 g/Liter). Angenehm füllig, mittelkräftiger Extrakt. Dezent bittergrüne Anklänge wirken ein wenig störend.

Also auf ein neues, Glas schwenken, anschnuppern, ansetzen und Gaumenspiel nochmals überprüfen. Dieser Bursche steckt einfach noch in seinem Kinderschuhen und braucht daher auch noch viel Luft! Niemand soll ersticken, schon gar nicht ein Weißburgunder. Wir lassen ihn also atmen.

Nach einer Stunde sieht die Sache dann schon wesentlich anders aus! Rung, fruchtig und knackig. Das vor einer Stunde merkliche, etwas störende, grüne Bitterl ist jetzt mehr oder weniger verschwunden, oder besser gesagt, zeigt es sich jetzt als dezenter Mandelton. Insgesamt ein klassischer Weißburgundergaumen, nicht aufregend aber anmutigend nett, eben klassisch.

Abgang und Nachklang
Der Abgang von mittlerer Länge zeigt sich bereits ziemlich harmonisch, hat aber noch einige charmante Ecken und Kanten, die für Wohlgefallen sorgen und auch zeigen, dass man diesen Weißburgunder noch etwas Ruhe im Keller gönnen sollte.

Etwas frech, aber quasi mit angemessener Lautstärke, vermittelt der Nachklang ein animierendes Trinkgefühl.

Trinkfluss und Potential
Ich denke, mich nicht allzu weit aus dem Fenster zu lehnen, wenn ich behaupte, dieser Weißburgunder habe kein jahrzehntelanges Potenzial. Allerdings verfügt er über gutes mittelfristiges Entwicklungs- und Lagerpotenzial. Innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre wird er sich zu schöner Trinkreife entwickeln.



Fazit: Wie bei vielen anderen Weinen auch, wäre es viel zu früh diesen Weißburgunder bereits jetzt auszutrinken. Wein braucht eben seine Zeit, auch wenn das aus wirtschaftlichen Gründen anders gehandhabt werden muss. Kein Winzer dieser Welt hat die Kapazität Weine bis zur passenden Trinkreife zu lagern. Das muss der Konsument schon selber übernehmen.

Kommentare:

  1. Lieber Genuss Autor!

    Diese Beschreibung sagt mir, dass sich Ihre Begeisterung für diesen Weißburgunder eher in Grenzen hält. Ich bin da ganz Ihrer Meinung. Rittsteuer ist ein typisches Rotweingut, die Rotweine sehr gut bis außergewöhnlich gut, die Weißweine in Ordnung, aber nicht aufregend. Ich hoffe, es folgen auch Rotwein Beschreibungen. Beispielsweise, der klassische Zweigelt, dem fehlt es an nichts. Würde mich interessieren, wie der bei Ihnen abschneidet.

    Weinfreundliche Grüße
    Winelover71

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Weinlover71!
      Zwei Rotweinbeschreibungen vom Rittsteuer folgen demnächst und wie es der Zufall so will, ist der Zweigelt auch dabei, den ich übrigens, so wie Sie auch, als gelungen und sehr gut empfinde ...

      Löschen

*********************************************************************************************************
HINWEIS ZUR VERÖFFENTLICHUNG VON KOMMENTAREN:
Kritiken, egal ob positiv oder negativ, sind immer willkommen, aber bitte KEINE politischen, religiösen oder beleidigende Kommentare posten und bitte auch KEINE vulgären Ausdrücke verwenden! Kommentare dieser Art werden ausnahmslos gelöscht!!!
*********************************************************************************************************