Statement Produktbeschreibungen


Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Sofern nicht anders angeführt, ist Andy Bigler (Genuss Autor, Blogger und Kolumnist) für alle Artikelinhalte verantwortlich!


GENÜSSLICHE GEDANKEN veröffentlicht keine Produkt- oder Betriebsbewertungen! Es wird ausschließlich informiert und vorgestellt und das möglichst objektiv und wertfrei, was allerdings nicht immer ganz so einfach ist. Dafür gibt's dann die Rubrik "Ansichtssache" ...


Freitag, 3. Oktober 2014

Zwei Mal opulente Trinkfreude, bei SPAR und INTERSPAR


Vorab ein paar einleitende Worte:

Jedes Jahr, pünktlich im letzten Quartal, beginnt in Supermärkten und auch in C & C Großmärkten die "Sortimentsbereinigung", was im Klartext bedeutet, Weine werden nicht nur nachgeschlichtet, es wird auch darauf geachtet, ältere Jahrgänge vor die momentan aktuellen zu schlichten, denn spätestens ab dem Erscheinen des nächsten Jahrgangs, interessiert sich die Mehrheit der Kunden nur noch für die neuen Weine. Wenn ab Ende Jänner 2015 die ersten Weine des Erntejahrs 2014 erscheinen, beginnt sogar ein Abverkauf der älteren Jahrgänge. Um dieses Verlustgeschäft nicht auch noch zu forcieren, wird eben zeitgerecht auf die richtige Warenpräsentation geachtet.

Wer also etwas reifere Weine bevorzugt, wird sich bereits jetzt auf Erkundungs- und Verkostungstour in die diversen Märkte begeben, um im Abverkaufszeitraum bereits zu wissen, was gekauft werden kann.



Der erste "Testkandidat" kommt aus dem Burgenland:


  • Grauer Burgunder 2012 (Georg Preisinger/Gols - Neusiedler See):

Dieser Wein ist ab Hof nicht erhältlich, da es sich um eine Sonderfüllung handelt. Auch wenn er keine Riedenbezeichnung trägt, stammen seine Trauben großteils vom Goldberg und einigen anderen Lagen mit Rebstöcken die 30 Jahre und älter sind. Es wird nur gut gereiftes, gesundes Traubenmaterial geerntet. Langsame Gärung und sechs Monate Lagerung auf der Hefe im großen Eichenfass bilden die Basis für diesen klassisch opulenten Grauburgunder.

Elegantes, schimmerndes Hellgelb macht Lust auf die Wahrnehmungen in der Nase, bestehend aus apfeligen Fruchtkomponenten mit einem Hauch Steinobst, etwas Grapefruit und Mango, so wie kräftigen Wiesen- und Gartenkräuteraromen, fein unterlegt mit cremiger Fülle. Am Gaumen saftig, ausladend, mit belebender, sehr gut eingebundener Säure und komplexer Struktur. Im Abgang angenehm dicht, mit merklicher Mineralik. Der mittellange Nachklang präsentiert sich elegant und belebend. Der Wein verfügt über gutes Entwicklungs- und mittelfristiges Lagerpotential.

Fazit: Interessanter Wein mit Trinkreife und Zukunft und einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis

Flasche 0,75 l: € 7,40




Der zweite "Testkandidat" kommt aus Niederösterreich:

  • Edition Chremisa  Grüner Veltliner 2012 (Winzer Krems/Kremstal):

Mit der Premium Linie Edition Chremisa widerlegt Winzer Krems - Sandgrube 13 sehr eindrucksvoll die Annahme, derartige Großbetriebe würden nur durchschnittliche Weinqualität produzieren.

Für den Grünen Veltliner der Edition Chremisa wird von den Partnerbetrieben (Naturnaher Weinbau) hochreifes, gesundes Traubenmaterial handverlesen und auf direkten Weg in den Produktionskeller gebracht, wo diese von den Kellermeistern nochmals überprüft werden.

Schonende Verarbeitung mit Ganztraubenpressung, langsamer Gärung in Edelstahltanks und ständigen Kontrollen des Gärprozesses, sorgen für Reintönigkeit und Terroir. Der weitere Ausbau erfolgt reduktiv mit kaltsteriler Abfüllung unter Sauerstoffausschluss.

Die Farbe dieses Grünen Veltliners zeigt sich leuchtend und kräftig strohgelb. In der Nase kraftvoll und würzig, mit merklichen, sehr eleganten Pfefferaromen, etwas Mango und Papaya und erstaunlicher Frische. Am Gaumen etwas MIneralik, komplexe Frucht mit passendem Säuregerüst, extraktreich mit harmonischer Gesamtstruktur. Im Abgang kompakt und gut balanciert mit dezenter Mineralik. Langer, komplexer Nachklang mit Animation zum nächsten Schluck.

Der Wein verfügt noch immer über gutes Entwicklungspotential mit längerer Lagerfähigkeit.


Fazit: Trotz seiner Opulenz ein typischer Sortenvertreter mit Charme und Charakter und sehr gutem Potential für seine weitere Entwicklung. Viel Grüner Veltliner zum erstaunlich günstigen Preis.

Flasche 0,75 l: € 9,99





Noch ein wichtiger Hinweis zum Abschluss: Die hier vorgestellten Weine vom Jahrgang 2012 sind im Online Shop nicht mehr erhältlich, Restmengen können nur noch in den Filialen erworben werden.

1 Kommentar:

  1. Danke für diese beiden Tipps, speziell der Kremser Veltliner schmeckt ausgezeichnet

    AntwortenLöschen

*********************************************************************************************************
HINWEIS ZUR VERÖFFENTLICHUNG VON KOMMENTAREN:
Kritiken, egal ob positiv oder negativ, sind immer willkommen, aber bitte KEINE politischen, religiösen oder beleidigende Kommentare posten und bitte auch KEINE vulgären Ausdrücke verwenden! Kommentare dieser Art werden ausnahmslos gelöscht!!!
*********************************************************************************************************